Anita Morgenthaler

Herzlichen Dank und of Wiederluege!

Meine Bilder

Mein grosser Wunsch mit Kindern zu arbeiten, ging für mich im Jahr 2003 in Erfüllung. Nach einem längeren Vorstellungsgespräch in der Kirche Schöftland wurde mir die Chance als Quereinsteigerin (war ich doch zu dieser Zeit noch Pharma-Assistentin in der Apotheke) von der damaligen Kirchenpflege gegeben, unter der Voraussetzung, dass ich berufsbegleitend die dreijährige Ausbildung zur Katechetin absolvieren werde. Diese Ausbildung war für mich in vielerlei Hinsicht eine Herausforderung, für die ich aber heute extrem dankbar bin. Sie machte mich stärker und weiser.
Die Arbeit mit den Kindern war für mich die Erfüllung meines beruflichen Lebens, bis zur letzten Lektion. Mit wieviel Freude und Einsatz durfte ich über alle 19 Jahre «meine» Kinder erleben. Auch die ehrlichen Rückmeldungen von vielen Kindern haben mir immer wieder neu Mut und Kraft gegeben, um den Unterricht so spannend, fröhlich und abwechslungsreich wie nur möglich zu gestalten. Ich bin meinem himmlischen Vater über alles dankbar, dass er mich in diesen Beruf gestellt und dazu berufen hat. Er hat mich immer wieder mit der nötigen Liebe, Kraft, Glauben und Geduld ausgerüstet, wunderbar! Mein herzlichster Dank geht an alle Eltern für das Vertrauen, die gute Zusammenarbeit und die Wertschätzung, die ich erfahren durfte.

Mein liebster Dank gebührt aber allen meinen Schülerinnen und Schülern. Ich hatte die wunderbarsten Kinder überhaupt, welche mir immer wieder fest ans Herz gewachsen sind. Sie sind mir über die Jahre zu einem grossen Vorbild im Glauben an Jesus Christus geworden. Wie sie ihr Gottvertrauen ganz praktisch leben und wie sie der Bibel ohne Wenn und Aber Glauben schenken: Das hat mich immer wieder fasziniert und begeistert! Wir Erwachsene könnten diesen kindlichen Glauben als Vorbild nehmen. Natürlich durften die Kinder jederzeit Erklärungen erbitten und die Geschichten der Bibel hinterfragen, auch dies gehört zu einem lebendigen Religionsunterricht. Für das uneingeschränkte Vertrauen, welches ich von der Kirchenpflege stets erfahren durfte, bedanke ich mich ebenso herzlich. Die Zusammenarbeit mit allen Mitarbeitenden der Reformierten Kirche Schöftland empfand ich als sehr offen, bereichernd, unkompliziert und schön - herzlichen Dank dafür!

Nun werden mein Mann und ich etwas mehr Zeit für uns und unsere Hobbies haben. Ende Dezember reisen wir dann für 9 Wochen zu unseren Lieben nach Kommetjie in Südafrika. Wir freuen uns sehr auf unsere Grosskinder Max (3) und Maua (1), die wir noch gar nicht so richtig kennen. Ich glaube manchmal, dass sie wohl denken, ihre Grosseltern wohnen im Computer! Nun wünsche ich allen Gottes reichen Segen und hoffe fest, dass wir uns hie und da wieder begegnen werden und etwas austauschen können: Of Wiederluege!

Bhüet nech Gott
Silvia Müller, Katechetin
Bereitgestellt: 06.09.2022     Besuche: 94 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch