Anita Morgenthaler

Publikation Gesamterneuerungswahlen für die Amtsperiode 2023 – 2026

Stimmzettelurne

Die laufende Amtsperiode endet am 31. Dezember 2022.

Für die Amtsperiode 2023-2026, die am 1. Januar 2023 beginnt, finden im Herbst 2022 Gesamterneuerungswahlen statt. Gewählt werden die Mitglieder der Kirchenpflege, das Kirchenpflegspräsidium, die Mitglieder der Synode und die Pfarrpersonen.
An der Kirchgemeindeversammlung vom Sonntag, 13. November 2022 findet die Wahl der Mitglieder der Rechnungsprüfungskommission statt.


Termine
Die Kirchenpflege der Kirchgemeinde Schöftland gibt gemäss § 20 Reglement über Wahlen und Abstimmungen (RWA, SRLA 211.300) den Termin für die Gesamterneuerungswahlen für die
Amtsperiode 2023-2026 bekannt:

Der 1. Wahlgang findet am 25. September 2022 statt.
Sofern ein 2. Wahlgang nötig ist, wäre dieser am 27. November.

Anmeldung von Kandidatinnen und Kandidaten für Kirchenpflege
(7 Sitze) und Synode (3 Sitze)

Die Anmeldungen müssen folgende Angaben enthalten: Familienname, Vorname, Geburtsjahr, Heimatort, Adresse. Sie sind von 10 Stimmberechtigten zu unterzeichnen und müssen bis zum 37. Tag (=19. August) vor dem Wahltag bis spätestens 12.00 Uhr bei der Kirchenpflege eintreffen.

Wahlvorschläge der Kirchenpflege für die ordinierten Dienste
Die Kirchenpflege gibt gemäss § 73 Abs. 1 Kirchenordnung (KO, SRLA 151.100) der Kirchgemeinde Schöftland folgende Wahlvorschläge bekannt:

Pfarrpersonen:
• Christine Bürk, 1974, von Deutschland, Kirchenweg 53, 5054 Kirchleerau, bisher, 20 Stellenprozente

• Dörte Gebhard-Schappler, 1972, von Möriken-Wildegg AG, Hintere Hauptgasse 15, 4800 Zofingen, bisher, 50 Stellenprozente

• Daniel Hintermann-Famos, 1964, von Beinwil am See AG, Baumgartenweg 3, 5040 Schöftland, bisher, 65 Stellenprozente
• Beat Müller-Günter, 1984, von Unterkulm AG, Staudenrainweg 7, 5040 Schöftland, bisher, 100 Stellenprozente

Bis spätestens fünf Wochen (=21. August) vor der Wahl können der Kirchenpflege freie Wahlvorschläge schriftlich eingereicht werden. Diese müssen von mindestens 5 % der Stimmberechtigten unterzeichnet und von einer Zustimmungserklärung der oder des Vorzuschlagenden sowie den Ausweisen über die Wahlfähigkeit begleitet sein (§ 73 Abs. 3 KO).

Schöftland, 15. Juni 2022
Eva Lüscher, Präsidentin der Kirchenpflege
Bereitgestellt: 03.07.2022     Besuche: 64 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch