Anita Morgenthaler

Es tut sich was im Kirchturm oben

Turmdohlen_3

Mit ihrem «djak, djak, djak» sind die geselligen Turmdohlen weitherum hörbar und kreisen um den Kirchturm, ganz besonders im Frühling natürlich. Ungefähr 20 Dohlenpaare brüten jährlich im Turm und hinter den Zifferblättern.

Aber wie geht das genau vor sich, das Hinauftragen der Äste, das Brutgeschäft und die Aufzucht der Jungen? Der Natur- und Vogelschutzverein Schöftland hat in einer Nische im Glockenturm eine Kamera aufgestellt. Mit dieser werden die Bewegungen eines Brutpaares aufgenommen und auf die Homepage der Reformierten Kirche übertragen.

Der Ablauf geht so:
Während der einen Woche werden die Bewegungen des Brutpaars gespeichert und in der darauffolgenden Woche können diese auf der Homepage nachverfolgt werden.

Die Installationen sind vorgenommen, die Beobachtungen sollten ab anfangs April auf der Homepage einsehbar sein – sofern sich das Brutpaar an den Ablauf hält. Denn die Natur folgt ihren eigenen Regeln und Gesetzen.

René Müller, für den Natur- und Vogelschutzverein Schöftland

Filmaufnahmen ansehen:




















Bereitgestellt: 04.09.2022     Besuche: 82 Monat 
aktualisiert mit kirchenweb.ch