Anita Morgenthaler

«Kommt mit Gaben und Lobgesang»

04 Welt_Pazifik_Mitte<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>kirche-schoeftland.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>137</div><div class='bid' style='display:none;'>2978</div><div class='usr' style='display:none;'>287</div>

Neues Abendmahlslied 2020

In der Karibik, aber auch in Europa und Asien steht dieses Lied in christlichen Gesangbüchern aller Art. Denn dieser Song verbindet Völker und Kulturen um die halbe Welt – schauen Sie auf dieser ungewohnten Weltkarte nach.
Der Text stammt von Fred Kaan, einem Niederländer, der später in England Pfarrer wurde und Generalsekretär des Weltverbandes der Reformierten Kirchen in Genf. Ins Deutsche übersetzt hat die Worte Detlev Block, Pfarrer und Kirchenlieddichter aus Deutschland. Die Melodie stammt aus Jamaica, es ist das Marktlied der dortigen Bauersfrauen. Doreen Potter, geboren in Panama, aufgewachsen in Jamaica, Musikerin in England und schliesslich in der Schweiz, hat 1972 Text und Melodie zusammengebracht. Auf dem Kirchentag 1979 in Nürnberg begeisterte sie singend und tanzend die Menschen für die neuen Lieder aus der Ökumene. Kurze Zeit später stellte man eine Krebserkrankung bei ihr fest, an der sie im Juni 1980 starb. «Cantate Domino» (Singt dem Herrn) lautet die Inschrift auf ihrem Grabstein. Diesem Aufruf folgen wir gern, denn dieses wahrhaft ökumenische, d.h. weltumspannende Lied steckt mit seinem lebendigen Rhythmus an. Eigentlich sollten wir um den Abendmahlstisch Calypso tanzen! Wir werden bei Brot und Traubensaft auf lebhafte Art verbunden sein: mit Jesus Christus, untereinanderund mit den Christen weltweit.

Dörte Gebhard, Pfarrerin
«
Bereitgestellt: 29.11.2019      
aktualisiert mit kirchenweb.ch